Herr Schweizer - Ihr Honorar-Finanzanlagenberater

7. Dezember 2016

Meine Ökogeldanlage

 

Sehr geehrte Mandantinnen und Mandanten,

es freut mich, dass Sie sich für eine Ökologische Geldanlage und offene Ökofonds interessieren!

‚Die Grenzen des Wachstums‘ ist eine vom Club of Rome veröffentlichte Studie, welche 1973 den Friedenspreis des deutschen Buchhandels erhielt und sich mit der Zukunft der Weltwirtschaft auseinandersetzte. Spätestens seit diesem Datum ist die Problematik einer umweltverträglichen Wirtschaftsentwicklung einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Seit mehr als drei Jahrzehnten können Sie bereits eine Ökologische Geldanlage tätigen – es dauerte allerdings viele Jahre, bis sich die Welt die Lösung der drängenden Umwelt- und Wirtschaftsprobleme tatsächlich als gemeinsames Ziel vornahm.

Die 2030-Agenda

Die 17 „Ziele für nachhaltige Entwicklung“ (englisch: Sustainable Development Goals, SDGs) wurden 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen, sie gelten für alle Staaten. Bis 2030 sollen die darin aufgeführten ökonomischen, ökologischen und sozialen Ziele erreicht sein, darum wird oft von der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung oder einfach der 2030-Agenda gesprochen.

Mit diesem wahrhaftig universalen Katalog hat sich die Weltgemeinschaft auf einen nachhaltigen Aktionsplan geeinigt – nachhaltig heißt, für alle Ökosysteme und Ihre Bewohner müssen zukünftig langfristig lebenswerte Bedingungen garantiert werden. Ziel ist die längst überfällige wirtschaftliche Veränderung.

Wir betreiben leider mit unserem Lebensstil eine unvorstellbare Verschwendung an Resourcen, verursachen Klimawandel, Verlust an Biodiversität und daraus folgend wirtschaftliche Not, gewalttätige Konflikte und Hunger mit Flüchtlingsströmen in vielen Teilen der Welt: wir müssen dringend umsteuern! Die 2030-Agenda hat sich vorgenommen bei diesen Veränderungen niemanden zurück zu lassen und zukünftigen Generationen ein erfülltes Leben zu sichern.

Die 5 Kernbotschaften (oder 5 Ps) der 2030-Agenda

Frieden (Peace) – Wir sind entschlossen, friedliche, gerechte und inklusive Gesellschaften zu fördern, die frei von Furcht und Gewalt sind. Ohne Frieden kann es keine nachhaltige Entwicklung geben und ohne nachhaltige Entwicklung keinen Frieden.

Menschen (People) – Wir sind entschlossen, Armut und Hunger in allen ihren Formen und Dimensionen ein Ende zu setzen und sicherzustellen, dass alle Menschen ihr Potential in Würde und Gleichheit und in einer gesunden Umwelt voll entfalten können.

Planet – Wir sind entschlossen, den Planeten vor Schädigung zu schützen, unter anderem durch nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktion, die nachhaltige Bewirtschaftung seiner natürlichen Ressourcen und umgehende Maßnahmen gegen den Klimawandel, damit die Erde die Bedürfnisse der heutigen und der kommenden Generationen decken kann.

Partnerschaft (Partnership) – Wir sind entschlossen, die für die Umsetzung dieser Agenda benötigten Mittel durch eine mit neuem Leben erfüllte Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung zu mobilisieren, die auf einem Geist verstärkter globaler Solidarität gründet, insbesondere auf die Bedürfnisse der Ärmsten und Schwächsten ausgerichtet ist und an der sich alle Länder, alle Interessenträger und alle Menschen beteiligen.

Wohlstand (Prosperity) – Wir sind entschlossen, dafür zu sorgen, dass alle Menschen ein von Wohlstand geprägtes und erfülltes Leben genießen können und dass sich der wirtschaftliche, soziale und technische Fortschritt in Harmonie mit der Natur vollzieht.

Daraus folgen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (englisch: Sustainable Development Goals, SDGs).

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

1. Armut in jeder Form und überall beenden.

2. Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.

3. Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.

4. Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern.

5. Geschlechtergerechtigkeit und Selbstbestimmung für alle Frauen und Mädchen erreichen.

6. Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten.

7. Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern.

8. Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern.

9. Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen.

10. Ungleichheit innerhalb von und zwischen Staaten verringern.

11. Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen.

12. Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen.

13. Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen.

14. Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen.

15. Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodenverschlechterung stoppen und umkehren und den Biodiversitätsverlust stoppen.

16. Friedliche und inklusive Gesellschaften im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und effektive, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen.

17. Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung wiederbeleben.

Wird unsere Welt durch die 2030-Agenda ein besserer Ort zum Leben?

Von alleine bestimmt nicht! Nur durch Ihre mutige und entschlossene Geldanlage entsprechend den oben erwähnten Zielfeldern wird dieser Wandlungsprozess gelingen. Sie können mit Ihrer Geldanlage derzeit nichts Klügeres und langfristig Profitableres tun als in ökologische Produkte, ökologische Verfahren und ökologische Dienstleistungen zu investieren!

So einfach funktioniert es:

  1. Sie wählen bitte online Ihr Beratungsthema und Ihre Beratungsdauer.
  2. Sie buchen bitte online Ihren Wunschberatungstermin.
  3. Sie bezahlen bitte online praktisch und bequem mit PayPal.
  4. Sie werden pünktlich von Herr Schweizer angerufen.

Wir telefonieren zusammen!

Ihr Herr Schweizer

 

*****************************************************************************************************************************

 

Preisliste

alle Preise inkl. Mehrwertsteuer

alle Preise unabhängig von der Höhe Ihrer Geldanlage

 

Mein telefonisches Willkommensgespräch

max. 10 Minuten = nur 10 Cent / praktisch gratis

Diese Fragen klären wir:

Welche Vorteile bringt mir meine Honorarberatung?
Warum eine Ökologische Geldanlage / offene Ökofonds?
Wie sicher ist eine Ökologische Geldanlage / offene Ökofonds?
Wie schnell kann ich eine Ökologische Geldanlage / offene Ökofonds verkaufen?

 

Meine telefonische Produktberatung

max. 30 Minuten = nur 99,90 €

Diese Fragen klären wir:

Meine individuelle Bedarfsanalyse
Meine individuelle Produktempfehlung
Meine individuelle Produktvermittlung – falls gewünscht

 

Meine telefonische Folgeberatung

max. 20 Minuten = nur 49,90 €

Diese Fragen klären wir:

Stand meiner Ökologischen Geldanlage / offenen ÖkoFonds
Entwicklung meiner Ökologischen Geldanlage / offenen ÖkoFonds

 

Das war’s mit den Kosten!

Es entstehen Ihnen für die Vermittlung ihrer Ökologischen Geldanlage / offenen Ökofonds keine weiteren Kosten, unabhängig von der Höhe Ihrer Geldanlage und Ihrer Anlagedauer. Herr Schweizer berechnet Ihnen keine Abschlussprovision, keinen Ausgabeaufschlag (Agio) und keine jährlich wiederkehrende Bestandsprovision – Sie bezahlen stattdessen nur einmalig Ihr Beratungshonorar.

 

*****************************************************************************************************************************

 

Depotcheck / Institutionelle Anleger

Auch einen Depotcheck oder eine Strategieberatung für Ihre offenen Fonds machen wir natürlich gerne. Fragen Sie uns bitte an unter depotberatung@herrschweizer.de.

Sind Sie ein institutioneller Anleger und möchten gerne von unserem Fachwissen profitieren? Fragen Sie uns bitte an unter institutionelle@herrschweizer.de

 

*****************************************************************************************************************************

 

Vorteile offener ÖkoFonds:

  Sie erhalten hohen gesetzlichen Schutz – Ihr Beratungsgewinn.
  Sie haben die Möglichkeit kleinteilig zu investieren – Ihr Beratungsgewinn.
  Sie schätzen den geringen Verwaltungsaufwand – Ihr Beratungsgewinn.
  Sie investieren defensiv dank breiter Risikostreuung – Ihr Beratungsgewinn.
  Sie wissen um die jederzeit gute Preistransparenz – Ihr Beratungsgewinn.
  Sie erkennen die leichte Verkäuflichkeit – Ihr Beratungsgewinn.
  Sie profitieren von der zusätzlichen Bewertung – Ihr Beratungsgewinn.
  Sie fühlen sich sicher dank der Schlichtungsstelle – Ihr Beratungsgewinn.

  1. Hoher gesetzlichen Schutz für Sie: Das Fondsvermögen der Anlegerinnen und Anleger eines offenen ÖkoFonds bleibt als Sondervermögen bei einer möglichen Insolvenz der Kapitalverwaltungsgesellschaft unberührt – Ihr Beratungsgewinn.
  2. Kleinteilige Anlagemöglichkeit für Sie: Bei offenen ÖkoFonds können sich Anlegerinnen und Anleger mit relativ kleinen Summen an einer gemeinschaftlichen, größeren Geldanlage beteiligen, das gilt besonders für Fondssparplänen – Ihr Beratungsgewinn.
  3. Geringer Verwaltungsaufwand für Sie: Der Verwaltungsaufwand für Anlegerinnen und Anleger ist nach der anfänglichen Datenaufnahme gering, die meisten Verwaltungsaufgaben werden von der Fondsgesellschaft übernommen. Die Fondsgesellschaft informiert regelmäßig über alle wichtigen Details des Fonds – Ihr Beratungsgewinn.
  4. Breite Risikostreuung für Sie: Offene ÖkoFonds verteilen die Gelder ihrer Anlegerinnen und Anleger auf viele verschiedene Teilgeldanlagen innerhalb des Fonds, dadurch wird das Risiko breit verteilt. Anlegerinnen und Anleger sollten Ihre Geldanlage unbedingt möglichst breit streuen, das  reduziert Ihr Risiko – Ihr Beratungsgewinn.
  5. Gute Preistransparenz für Sie: An jedem Börsenarbeitstag sind die Preise der Fondsanteile ersichtlich. Die Fondsgesellschaft ist verpflichtet, die Fondsanteile an jedem Tag, an dem die Börse geöffnet hat, zurückzunehmen – Ihr Beratungsgewinn.
  6. Leicht verkäuflich für Sie: Die Fondsanteile eines offenen ÖkoFonds sind im Normalfall relativ einfach zu verkaufen. Bitte beachten Sie: Ein Verkauf von Fondsanteilen kann aus technischen Gründen mehrere Tage bzw. Wochen dauern – Ihr Beratungsgewinn.
  7. Zusätzliche Bewertung für Sie: Offene ÖkoFonds berücksichtigen und bewerten zusätzlich ökologische, soziale und ethische Belange – Ihr Beratungsgewinn.
  8. Kostenlose Schlichtungsstelle für Sie: Bei offenen ÖkoFonds können Anlegerinnen und Anleger bei der Ombudsstelle für Investmentfonds Meinungsverschiedenheiten oder Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Kapitalanlage kostenlos prüfen lassen. Die Ombudsstelle gilt als anerkannte private Verbraucherschlichtungsstelle. Sie besteht aus zwei Schlichtern.
    http://www.ombudsstelle-investmentfonds.de/start/ – Ihr Beratungsgewinn.

 

Wie entwickelt sich die Ökologische Geldanlage?

Als ich mich vor mehr als zehn Jahren der Ökologische Geldanlage zuwandte, war der Markt überschaubar, es gab einige Dutzend ÖkoFonds im deutschsprachigen Raum. Ende 2015 waren genau 400 ÖkoPublikumsfonds zugelassen mit ca. 45 Mrd. € Anlagegeldern. Ein halbes Jahr später zum 30.06.2016 waren es per Saldo 410 Öko-Fonds mit ca. 61 Mrd. € Gesamtfondsvermögen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Verteilung der Anlagegelder gestaltete sich wie folgt: 31 Mrd. € in 209 ÖkoAktienfonds, 12 Mrd. € in 85 ÖkoRentenfonds, weitere 12 Mrd. € in 74 ÖkoMisch – bzw. ÖkoDachfonds, 2,4 Mrd. € in 19 ÖkoETFs und 1,8 Mrd. in 6 Microfinancefonds. Wie viel dieser gesamten Geldanlage allein auf Deutschland entfällt, ist nicht ersichtlich. Daten: Sustainable Business Institute, SBI, August 2016.

Im ersten Halbjahr 2016, also in nur 6 Monaten, hat das Volumen der Ökologischen Geldanlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz um ein Drittel zugelegt. Ökologie ist der Megatrend der alle Trends durchdringt, ob Energie-, Verkehrs- oder Ernährungswirtschaft: Offene ÖkoFonds gehören heute in jedes Depot. Herr Schweizer will Ihnen mit seinem Fachwissen und seiner Honorarberatung diese Chance vermitteln – Ihr Gewinn.

 

Wo finde ich meine Ökologische Geldanlage?

Bei Herr Schweizer sind Sie genau richtig. Wenn Sie Fragen haben zu Ihrer Ökologischen Geldanlage und kompetente sowie freundliche Beratung suchen, dann zögern Sie nicht, buchen Sie bitte online Ihren individuellen Wunschberatungstermin, gerne rufe ich Sie pünktlich an.

Wir telefonieren zusammen!

Ihr Herr Schweizer

 

*****************************************************************************************************************************

Kommentare sind geschlossen.